MagyarEnglishDeutsch
Detallierte Suche

Auf der westlichen Seite des Principális-Tals

Zalaszentbalázs-Hahót
Typ der Tour:GyalogosTyp der Tour:20.00 kmEmpfohlenes Alter:14 von Altersgruppe 75 bis AltersgruppeGanze Strecke: Zalaszentbalázs, templom - Börzönce - Börzönce, hegyi kápolna - Hahót, Hahóti hegy - Hahót templom Alternative Strecke:

Großer Plan Die Stationen der Tour

Die 4-6 Stunden lange Wandertour kann als Familienprogramm, oder als Klassenausflug geplant werden.
Im Rahmen der Tour können Sie die Naturschätze und das gebaute Erbe (Bergkeller, Kirchen) auf dem Hügelzug West von dem Principális-Tal näher kennenlernen. Die Tour umfasst auch die Weinberge von Hahót und Börzönce.
Die Route ist mittelschwierig, in Zalaszentbalázs beginnt sie mit einem steilen Anstieg ganz bis zum Börzönce-Berg Sie erreichen das Ziel neben einer Anstiegshöhe von 432 Metern mit einem Abstieg von 458 Metern.
Sie können die Tour auch umgekehrt, von Hahót nach Zalaszentbalázs meistern.

1. Mariä-Himmelfahrt Kirche in Zalaszentbalázs

Die Kirche in Zalaszentbalázs steht hinter dem Bürgermeisteramt in der Pusztatető Straße. Sie sollten Ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz vor dem Bürgermeisteramt lassen. Boldizsár Inkey ließ die einschiffige, auf der Hügelspitze allein stehende Barockkirche im Jahre 1781 erbauen. Der nach Osten gerichtete Turm des Gebäudes ist von der anderen Seite des Principális-Tals ebenfalls gut zu sehen. Gehen Sie von der Kirche in Richtung des Dorfzentrums hinunter (gelbe + Markierung) und nehmen Sie die südliche Richtung. Nach der Schule und dem Kulturzentrum gehen Sie Richtung Westen weiter. Von hier beginnt einer der anstrengenden Strecken des Ausfluges, denn der Weg nach Börzönce wird ständig steiler.

2. Börzönce

Nach dem langen Anstieg kommen Sie in die von Hügeln umgebene Sackgassengemeinde von Börzönce an. Die interessanteste Sehenswürdigkeit der kleinen Gemeinde entlang des Kürtös-Baches befindet sich nicht in Börzönce, sondern auf dem Weinberg im Westen. Folgen Sie der gelben + Markierung. Nach dem Glockenturm neben dem Bürgermeisteramt stellt Sie ein steiler Anstieg auf die Probe.

3. Sankt Laurenz Kapelle (Weinberg von Börzönce)

Wandern Sie entlang der gelben + Markierung und Sie werden auf dem steilen Hang links ein wunderschönes Panorama auf den Tal bekommen.
Gehen Sie an der Kreuzung links und folgen Sie dem Wegweiser mit der Aufschrift „hegyi kápolna“ (Bergkapelle, gelbe Markierung).
Ein Charakteristikum der südlichen Zala-Region ist, dass die Eigentümer der größeren Weingüter im 18-19. Jahrhundert kleine Kirchen auf ihren Gütern erbauen ließen. Die Kapelle auf dem Weinberg von Börzönce wurde im Jahre 1801 im Spätbarockstil erbaut. Messen werden hier selten zelebriert. Sie können den Schlüssel nach vorheriger Absprache beim Bürgermeisteramt der Gemeinde erhalten.
Bänke warten auf müde Wanderer auf dem gepflegten Gebiet um der Kirche herum, damit sie sich nach einer kurzen Auszeit auf dem Weg machen und die Kellerreihe von Börzönce begehen können.
In der Nähe der Kapelle steht eine riesige Eiche. Mit seinem Umfang von 540 Zentimetern ist es der mächtigste Baum der Süd-Zala Region. In seiner Aushöhlung kann es sich ein erwachsener Mensch bequem machen.

4. Entlang der gelben Markierung Richtung Hahót

Nach der Pause bei der Kapelle sollten Sie umkehren und bei der Kreuzung in Richtung Westen weitergehen. Verlassen Sie die asphaltierte Straße bei dem ersten Straßenkreuz und fahren Sie mit der Tour zuerst auf einem Kieselweg, dann auf einem Landweg auf dem nördlichen Vorsprung des Berges von Börzönce (gelbe Markierung).
Die Weingüter weichen bald einem Wald.
Unweit schneidet die gelb markierte Route ein schmaler, asphaltierter Weg, der Kürtösi Weg, der Sie in das Tal des Kürtös Bachs führt.
Der Weg schneidet den gelb markierten Touristenweg wieder und Sie kommen zu dem Schnittpunkt der gelben und grünen Markierung. Wandern Sie entlang der grünen Markierung weiter.

5. Sieben Kastanien Forsthaus

Gehen Sie entlang der grünen Markierung Richtung Osten weiter (rechts) und nehmen Sie die erste Abzweigung links. Hier führt ein gut ausgebauter, aber nicht markierter Weg zu dem ‘Sieben Kastanien‘ Forsthaus. Hier sollten Sie eine kleine Pause einlegen.

6. Bis zu dem Weinberg von Hahót (blaue + und grüne Markierung)

Gehen Sie von dem Forsthaus links hinunter, um die blaue Markierung zu erreichen. Auf der rechten Seite sehen Sie einen kleinen Bach, der Ihren Weg kreuzt.
Die blaue + Markierung endet an einer Abzweigung mit drei Fortführungen. Hier sollten Sie sich gründlich umsehen, um den Weg nach Hahót zu finden.
Der Weg rechts führt nach einer starken Kurve in nordöstliche Richtung. Auf alten Karten ist dieser Weg noch gelb markiert. Entlang des Weges können Sie noch Baumstämme, an denen beide Markierungen stehen, sehen.
Die grüne Markierung berührt den Weinberg von Hahót und erreicht die Hauptstraße Nr. 74 am nördlichen Teil der Gemeinde.

7. Kirche von Hahót

Folgen Sie in der Gemeinde der grünen Markierung. Die kleine Nebenstraße mündet in der Hauptstraße, entlang der Sie auf der rechten Seite bald die Kirche von Hahót erreichen.

Der Name der Gemeinde kann in Verbindung mit dem Codex de Hahót aus dem 11. Jahrhundert bekannt klingen. Der zweitälteste, vollständig erhalten geblieben ungarische Codex durfte wahrscheinlich zur Zeit des Königs Salamon für die Benediktinerabtei in Hahót geschrieben worden sein. Das Werk ist die älteste, bekannte ungarische Sammlung von Fürbitten und wird zurzeit in der Bibliothek des Erzbischofs von Zagreb aufbewahrt.

Auf die Fundamente der lang zerstörten Benediktinerabtei wurde im 18. Jahrhundert die heutige Kirche der Gemeinde gebaut. Der Turm im Barockstil wurde erst im Jahre 1914 bei der Renovierung des Kirchenschiffs hinzugebaut. Das Gebäude kann kostenlos besichtigt werden, aber den Schlüssel erhalten Sie erst nach vorgehender Absprache. Das Grabmal des Arnold de genere Hahót in einem barocken Rahmen in der Nordwand der Kirche deutet auf die Historie des Gebäudes. Neben der Kirche steht die Holzstatue des Dominikanermönchs Buzát de genere Hahót, der in der Tatarenzeit den Märtyrertod starb.

Schichtunterschiede


Daten der Strecke


Typ der Tour:GyalogosTyp der Tour:20.00 kmEmpfohlenes Alter:14 von Altersgruppe 75 bis AltersgruppeGanze Strecke: Zalaszentbalázs, templom - Börzönce - Börzönce, hegyi kápolna - Hahót, Hahóti hegy - Hahót templom Alternative Strecke:

Bevor Sie würden bewerten!